Nanashis Art
  Poems 01 - 10
 


Mensch

 Ich bin ein Mensch
der liebt,
der leidet,
der lacht,
der weint,
der redet,
der schweigt,
der zuhört,
der verletzt,
der hilft,
der stört,
der lebt,
der stirbt,
ich bin ein Mensch


Einsamkeit

Einsam sein und sich einsam fühlen sind zwei grundverschiedene Dinge,
man kann einsam sein, wenn man niemanden hat
man kann sich einsam fühlen, wenn man jemanden hat
doch der Schmerz, den man fühlt,
der ist immer der gleiche.


Vampire

Dunkle Schwingen der Nacht,
legen sich über sein Haupt,
durchdrängt das Laken mit Blut,
das Leben endet im Tod,
doch durch das Elixier des Vampirs,
wiedergeboren für die Ewigkeit,
wird er wandeln in der ewigen
Dunkelheit.



Gefühle

Das Leben ist wie ein großes Chaos,
fühlt man sich gut, dann dauert dies nicht lange an
fühlt man sich schlecht, kann eine winzige Sache Glück verheißen
dennoch ist das Gefühl, was man hat wenn man nichts hat
das einzige, was einem ewig im Herzen bleibt
und die Angst immer wieder entfacht.


Gott

Glaubst du an Gott?
Ich habe aufgehört zu glauben,
denn es gibt ihn nicht,
es gibt das Universum,
die Erde,
das Leben,
den Tod,
doch Gott hat und wird es nie gegeben haben,
denn niemand ist allwissend,
niemand hat ein Recht zu entscheiden,
richtig und falsch sind nur zwei Worte,
Allah, Buddha, Gott, alles nur Namen
Das einzige woran du wirklich glauben kannst,
das bist du selbst.


Trost

 Trost spenden kann man nur,
wenn die Person auch bereit ist es anzunehmen,
wenn der Mensch sich traut einem zu vertrauen,
den Ängsten freien Lauf zu lassen,
zu weinen egal um was es geht,
Gefühle zu zeigen.
Trost ist etwas,
das man nicht erzwingen kann.
Jedoch braucht es jeder Mensch,
doch nicht jeder lässt es auch zu.


Seelenlos

 Ich fühle nicht,
ich sehe nicht,
ich merke nicht,
ich sterbe nicht,
bin seelenlos



Egoismus

 Ich
Ich bin besser
Ich bin größer
Ich bin schöner
Ich bin intelligenter

 Ich
Ich bin schlechter
Ich bin kleiner
Ich bin hässlich
Ich bin dumm

 Du
Keiner ist besser
Keiner ist größer
Keiner ist schöner
Keiner ist intelligenter

Als ICH



Keine Zukunft

 Durchdrängt mit Gier
Der Glaube verrinnt in Tränen
Angst gewinnt über das Denken
Die Zukunft verdunkelt sich
Was bleibt ist kein Ausweg
Kein Licht das glänzt
Kein Mensch
Kein Tier
Niemand
Hat eine Zukunft in dieser Welt.



Voiceless Screaming

 Lautlose Schreie
Worte die niemand hört
Worte die niemand hören will
Doch ich höre sie täglich
Sie hallen in meinen Ohren
In meinen Gedanken
Das einzige
Einzige was mir geblieben ist
Worte voller Trauer
Angst vor dem was kommt
Doch der Tod bleibt fern
Denn solange ich lebe
Ist das einzige, was mir etwas bedeutet
Ein unhörbarer Schrei

 

 
  Heute waren schon 2 Besucher (23 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=